Unsere Zeitschrift will PERSPEKTIVEn geben.

  • Wie sieht Gott diese Welt und uns Menschen?
  • Welche Antwort gibt er in der Bibel auf die wichtigen Fragen unseres Lebens?
  • Nach welchen Werten sollen wir handeln, Entscheidungen treffen?
  • Wie können wir das Miteinander in unseren Gemeinden gestalten?

Stöbern Sie auf unserer Internetseite, oder fordern Sie ein Probeheft an. Noch besser: bestellen Sie die PERSPEKTIVE einfach online.

Ihr Dieter Ziegeler & Ralf Kaemper
(Redaktion und Schriftleitung)

Aktuelles

14. Januar 2022

Eine Wespe, ein Messer und eine schreckliche Entdeckung

Erwin Lutzer beschreibt in seinem aufrüttelnden Buch „Wir werden nicht schweigen“ die Situation in Amerika. Ein kurzer Auszug macht deutlich, dass die Situation in Europa und auch in Deutschland ähnlich und in vielen Bereichen identisch ist… (Red.).

In einem der Essays von George Orwell wird uns ein anschauliches Bild menschlicher Verlorenheit gegeben. Er beschreibt eine Wespe, die „Marmelade auf meinem Teller aufsog, und ich schnitt sie in zwei Hälften. Sie beachtete mich nicht, sondern fraß einfach weiter, während ein winziger Strom von Marmelade aus ihrer durchtrennten Speiseröhre tropfte. Erst als sie versuchte, wegzufliegen, begriff sie, was mit ihr geschehen war. So ist es auch beim modernen Menschen."
Uns mag alles normal erscheinen. Wir haben unser Zuhause, unseren Beruf und unser Gehalt. Wie die Wespe sind wir zufrieden, weil wir noch Wahlen und die Gerichte haben. Wir haben noch einen Kongress und einen Präsidenten. Wir können immer noch das Evangelium in unseren Gemeinden predigen. Aber in letzter Zeit haben wir es mit einer Pandemie, einer Wirtschaftskrise und verschärften Rassenkonflikten inmitten von politischen Auseinandersetzungen und einer zunehmenden Polarisierung zu tun. Der Unterbau unserer Nation wird weggefressen, und wie Orwells Wespe erkennen wir unseren wahren Zustand vielleicht erst, wenn wir aufwachen und feststellen, dass uns die Flügel abgeschnitten wurden. Das Amerika, das wir zu kennen glaubten, gibt es nicht mehr. Und unsere Gemeinden haben diese Veränderungen mit kaum mehr als einem kurzen Aufstöhnen akzeptiert.
Wir befinden uns in einem Feuersturm, was die Zukunft von Amerika betrifft. Aber noch wichtiger ist, dass wir uns in einem Feuersturm innerhalb unserer Gemeinden befinden, von denen einige bereits die Kultur an die Stelle des Evangeliums gesetzt haben. Ich möchte uns inspirieren, den Mut zu haben, auf das Feuer zuzugehen und nicht vor den Flammen wegzulaufen. Gott hat uns in diesen kulturellen Moment gebracht, und wir können unsere Zukunft nicht als selbstverständlich ansehen. Wie schon gesagt wurde: „In einer Zeit der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.""
Nur Umkehr und Glaube werden uns befähigen, dem kulturellen Gegenwind die Stirn zu bieten.
Lasst uns den Entschluss fassen, uns nicht zum Schweigen bringen oder zur Untätigkeit zwingen lassen. Wir werden unsere Stimme erheben - wie Schadrach, Meschach und Abednego im Buch Daniel wollen wir beschließen, uns nicht zu beugen.

Aus: „Erwin Lutzer, Wir werden nicht schweigen“, Pb., 320 S., ISBN 978-3-86353-773-9, 14,90€
www.cb-buchshop.de

Aktuelle Ausgabe

PERSPEKTIVE Januar - Februar 2022

thumb_p-1-2022

Lesen Sie die Vorschau

... auch interessant!

Wir werden nicht schweigen

Anzeige: thumb_lutzer
Beschreibung:

Erwin Lutzer, Wir werden nicht schweigen | ISBN: 978-3-86353-773-9 | 14,90 €

Armut, Rassismus und weiße Vorherrschaft. Das Ziel der säkularen Linken ist eine Zukunft, in der alle zu ihren Bedingungen gleich sind und von den Ungleichheiten der Vergangenheit nur noch in Geschichtsbüchern zu lesen ist. Diejenigen, die sich dieser utopischen Vision widersetzen, sollen verunglimpft, schikaniert und beschämt werden, bis sie die Fehler der Vergangenheit zugeben und die große Hoffnung der säkularen Linken für die Zukunft willkommen heißen.

Bestellungen: Christliche Bücherstuben GmbH, Postfach 1251

35662 Dillenburg

E-Mail: bestellung(at)cb-buchshop.de

www.cb-buchshop.de

 

Orientierung

Die PERSPEKTIVE analysiert aktuelle Entwicklungen – denn wir brauchen Orientierung, wenn selbst Fakten fragwürdig werden.

Maßstab

Die PERSPEKTIVE stellt sich der Bibel und wichtigen Fragen unserer Zeit – denn alles, was wir über und von Gott wissen können, zeigt er uns in seinem Wort.

Ermutigung

Die PERSPEKTIVE ermutigt, Jesus Christus zu vertrauen und Zweifel zu überwinden – denn Glaube lebt aus einer aktiven Gottesbeziehung.

Schreiben Sie uns...

Bitte geben Sie Ihre Anrede an!
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Bitte geben Sie Ihren Nachname an!
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie einen Ihre Nachricht ein.
Um dieses Formular absenden zu können, akzeptieren Sie die Cookies von Google ReCaptcha in den Cookie-Optionen.